BS Augusta
Bogenschützen BS Augusta

COVID-19 

Was gilt für Sportaktivitäten?

Für Personen, die sportliche oder kulturelle Aktivitäten ausüben, gibt es in Aussenbereichen keine Einschränkungen. Für Aktivitäten in Innenräumen finden Sie die neuen Vorgaben mit der Einführung der Zertifikatspflicht in den folgenden Fragen.


Was gilt grundsätzlich für den Sport in Innenräumen mit der Einführung der Zertifikatspflicht?
Für sportliche Aktivitäten in Innenräumen gilt für Personen ab 16 Jahren grundsätzlich die Zertifikatspflicht. Ein Zertifikat erhalten Geimpfte, Genesene und Getestete. 


Wer übernimmt die Kosten der Tests, um ein Zertifikat zu erhalten?
Ab dem 1. Oktober 2021 müssen Personen, die sich testen lassen, um das Zertifikat zu erhalten, den Test selber bezahlen. Die Möglichkeit zur kostenlosen Impfung besteht hingegen weiterhin.


In welchen Betrieben gilt die Zertifikatspflicht?
In öffentlich zugänglichen Freizeit-, Sport- und Unterhaltungsbetrieben, wie Hallenbädern und Aquaparks, Fitnesscentern usw., in denen Besucherinnen und Besuchern nicht ausschliesslich Aussenbereiche offenstehen.


Gibt es im Sport Ausnahmen für die Zertifikatspflicht?
Ja. Ausgenommen von der Zertifikatspflicht sind Aktivitäten, die in abgetrennten Räumlichkeiten in einem Verein oder in einer anderen beständigen Gruppe, die sich nicht mit anderen Gruppen oder Anlagenbenutzenden mischen können und von höchstens 30 Personen ausgeübt werden. Die Teilnehmenden müssen dem Organisator bekannt sein. Es gilt nur für Gruppen, die regelmässig (beispielsweise wöchentlich) zusammen trainieren oder üben. Eine Gruppe bleibt beständig – auch wenn einzelne Teilnehmende aufgrund von Krankheiten oder Ferien nicht an allen Trainings teilnehmen. Ebenfalls möglich ist es neue Personen (z.B. im Rahmen von Schnuppertrainings) in die Gruppe zu integrieren. Ausserdem muss in diesen Räumlichkeiten eine wirksame Lüftung vorhanden sein und die Einrichtung darf im Falle von Veranstaltungen höchstens zu zwei Drittel der Kapazität belegt sein.


 


In allen Fällen gilt


  • Kranke Bogenschützen bleiben zu Hause;
  • Die Rückverfolgung von Ansteckungsketten unterstützen (Kontakt-Tracing) .
    Das heisst die Anwesenheit in der Halle dokumentieren. In der Präsenzliste jeweils Anfangs- und Endzeit des Trainings eintragen;
  • Handhygiene - Hände regelmässig mit Seife waschen oder Hand-Desinfektionsmittel verwenden;
  • Mindestens 1.5 Meter Abstand zwischen den Schützen;
  • ... und generell das Einhalten der Regeln des Bundes.
5 Goldene Regeln
Die fünf einfachen Regeln helfen die Pandemie einzudämmen
COVID 5 goldene Regeln.pdf (209.16KB)
5 Goldene Regeln
Die fünf einfachen Regeln helfen die Pandemie einzudämmen
COVID 5 goldene Regeln.pdf (209.16KB)


Falls Du Dich vergessen hast in der aufliegenden Anwesenheitsliste-Liste einzutragen, kannst Du dies elektronisch nachholen mittels unserem Elo-COVID-Formular




Unser Bogenschiessplatz

Unsere Aussenanlage erlaubt uns über Distanzen von 10 m bis 70 m zu trainieren. Wir verfügen über acht Aussenscheiben die auf verschiedene Distanzen gestellt sind. Somit können alle Schützen gleichzeitig auf verschiedene Distanzen trainieren.


Die Aussenanlage steht nur unseren Mitgliedern zur Verfügung und ist für das Bogenschiessen vorgesehen. 

Freunde des Hundesportes bitten wir daher, für ihr Hobby einen besser geeigneten Platz zu suchen.


Leider gibt es auch unter den Bogenschützen "schwarze Schafe" - welche unsere Anlage benützen, ohne bei uns Mitglied zu sein. Der Unterhalt des Schiessplatzes ist mit Arbeit verbunden und das Scheibenmaterial kostet Geld. Daher steht der Platz nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Nichtmitglieder werden weggewiesen.


 

Anfahrt zu unserem Platz

Sie finden uns auf unserer Aussenanlage neben der Schiesssportanlage Rauschenbächlein. 

Während der Sommerzeit, ist die Schützenstube in der Regel jeweils am Dienstagabend und am Donnerstagabend geöffnet (abhängig vom 300m/50m/25m Schiessbetrieb).



Die Parkplätze vor dem Schützenhaus können benützt werden.